Mittwoch, 17. Januar 2018
Shelfie 17


Plattenladen Unterm Durchschnitt

Uli Rehberg hatte das Plattenverkaufen zur Kunstform entwickelt. Er war sehr erfinderisch darin, seine Kundschaft zu verunsichern oder sogar zu quälen. Davon kursieren viele Anekdoten. Andererseits war die Auswahl an Raritäten, Bootlegs, Mutterstolz-Livemitschnitten, Kleinstauflagen von Kuriositäten auf Vinyl oder Kassetten in seinem Laden ein wahrer Honigtopf, ein Ort musikalischer Menschwerdung für mich. Letztlich war der Laden einer der wesentlichen Gründe für meine Rückkehr aus Berlin im Jahr 1992.
Als ich Herrn Rehberg bei meinem kleinen Pudelauftritt vor ein paar Jahren im Publikum entdeckte, war das eine große Ehre.


... Link (0 Kommentare) ... Comment





Online seit 5786 Tagen
Letzte Änderung: 23.02.18 23:48
Status

Youre not logged in ... Login
Menu
... Home
... Tags

In eigener Sache

Letzte Änderungen

Shelfie 51
Die Bundestagsdebatten dieser Tage zu schauen ist wie Unfallgaffen auf der Autobahn.
von sakana (23.02.18 23:48)

Shelfie 50
„Verbergt nicht Eure Feigheit unter dem Mantel der Klugheit.“
von sakana (22.02.18 21:12)

Shelfie 49
von sakana (22.02.18 01:54)

Shelfie 48
Für die Vorstellung von Tarkowskis Stalker in der Originalfassung wollte man uns im...
von sakana (20.02.18 22:04)


Rosenfingrig
von sakana (19.02.18 21:22)

Shelfie 47
… oder doch Fahrlehrer?
von sakana (19.02.18 21:16)

Ist für die besseren Plätze
sehr wahrscheinlich. . Ich erinnere mich an eine Nacht...
von hr.fuenfprozentfrau (19.02.18 14:33)

Für den Zugang zum
Bunker braucht es bestimmt auch einen akademischen Abschluß.
von sakana (19.02.18 12:18)

Shelfie 46
Notaufnahme AK Altona - 30. August 2002 Ich hatte schon über eine Stunde...
von sakana (18.02.18 19:25)


von sakana (18.02.18 01:39)

Kalender


Suche