Die größten, die gefährlichsten, die unerträglichsten aller Narren (sagte er) sind die räsonierenden Narren. Ohne weniger Narren zu sein als andre, verbergen sie dem undenkenden Haufen die Zerrüttung ihres Kopfes durch die Fertigkeit ihrer Zunge, und werden für weise gehalten, weil sie zusammenhangender rasen als ihre Mitbrüder im Tollhause. Ein ungelehrter Narr ist verloren, sobald es so weit mit ihm gekommen ist, daß er Unsinn spricht. Bei dem gelehrten Narren hingegen sehen wir gerade das Widerspiel. Sein Glück ist gemacht und sein Ruhm befestiget, so bald er Unsinn zu reden oder zu schreiben anfängt. Denn die meisten, wiewohl sie sich ganz eigentlich bewußt sind daß sie nichts davon verstehen, sind entweder zu mißtrauisch gegen ihren eigenen Verstand, um gewahr zu werden daß die Schuld nicht an ihnen liegt; oder zu dumm, um es zu merken; oder zu eitel, um zu gestehen daß sie nichts verstanden haben. Je mehr also der gelehrte Narr Unsinn spricht, desto lauter schreien die dummen Narren über Wunder; desto emsiger verdrehen sie sich die Köpfe, um Sinn in dem hoch tönenden Unsinn zu finden. Jener, gleich einem durch den öffentlichen Beifall angefrischten Luftspringer, tut immer desto verwegnere Sätze, je mehr ihm zugeklatscht wird: diese klatschen immer stärker, um den Gaukler noch größere Wunder tun zu sehen. Und so geschieht es oft, daß der Schwindelgeist eines Einzigen ein ganzes Volk ergreift, und daß, so lange die Mode des Unsinns dauert, dem nämlichen Manne Altäre aufgerichtet werden, den man zu einer andern Zeit, ohne viele Umstände mit ihm zu machen, in einem Hospital versorgt haben würde.

aus:
Christoph Martin Wieland: Geschichte der Abderiten


... Link (1 Kommentar) ... Comment





Richtig fotografieren: So klappt das Spitzenbild


... Link (4 Kommentare) ... Comment





Abteilungsleitertreffen

Heute wird es warm.
Die Multifunktionsunterwäsche wird viel ableiten müssen.
Verchromte Wehrmachtshelme auf hypertoniegeröteten Köpfen.
Sie nennen es ein Gefühl der Freiheit
Ab Montag dann auf flickr das Tag Hamburg Harley Days 2011.

Note to self: Geschäftsidee iPadhalter für die Harley.
Leder, schwarz, genietet, teuer.


... Link (10 Kommentare) ... Comment





19 Mitarbeiter einer Frankfurter Unternehmensberatung sind haben Pain in the ass.


... Link (0 Kommentare) ... Comment





Gorch Fick


... Link (0 Kommentare) ... Comment





So entsetzt und folglich ahnungslos kann ja nur der sein, der nicht dabei war. Ein weiteres Argument gegen eine Berufsarmee.


... Link (8 Kommentare) ... Comment





Online seit 7412 Tagen
Letzte Änderung: 05.06.22, 11:38
Status

Youre not logged in ... Login
Menu
... Home
... Tags

In eigener Sache

Letzte Änderungen


Dieses allumfassende Gefühl tiefer Resignation. Es ist falsch, aber Selbstschutz.
von sakana (05.06.22, 11:38)

Ich möchte sogar fast
so weit gehen zu behaupten Lokführer sei ein glamouröser Beruf.
von plautze (14.04.22, 15:20)

Lokführer sieht allerdings auch
nicht schlecht aus.
von klagefall (11.04.22, 23:28)

Manchmal wünsche ich mir einen
Job, bei dem einfach ein Telefon auf einem leeren...
von zkoo (11.04.22, 18:47)

al fuera
von sakana (26.03.22, 11:02)

Johann Gambolputty de von Ausfern
Schplenden Schlitter Crasscrembon Fried Digger Dingel Dangel Dongel Dungel...
von sakana (29.01.22, 00:18)

To stay home is a
privilege Silvester Nachtschicht
von sakana (01.01.22, 14:31)


WILTY, schlafen, arbeiten, Flussgott. Der Trott in Aspik.
von sakana (24.12.21, 22:33)


Lost places oder Warum ich das Tageslicht nicht mehr ertrage.
von sakana (09.11.21, 11:46)


2003
von sakana (30.10.21, 14:44)

Kalender

August 2022
So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Juni

Suche